Bridge-Treff Großburgwedel

Fasching und Bridge

<<<    1/2    >>>
<<<    1/2    >>>

 

Buntes Treiben gab es am Rosenmontag beim Bridge-Treff Großburgwedel. Eine Rosenlady suchte ihren Rosenkavalier, ein Scheich aus dem Orient hatte seine Haremsdame verloren und Clowns mit Pappnasen sorgten für gute Laune. Ein Mafia Boss war sogar mit einer chinesischen Prinzessin erschienen. Damen im Pariser Chic oder im Matrosenlook, eine blauhaarige Diva, eine Spinnenfrau, ein Cowgirl, ein Punk und viele andere lustige Gestalten waren gekommen, um in karnevalistischer Runde ein lockeres Bridgeturnier zu spielen. Hierbei wechseln die Paare nach 2 Kartenspielen die Partner, so dass eine fröhliche Kommunikation entsteht. In der Pause gab es Sekt, Knabberzeug und natürlich Berliner Ballen. Die Vorsitzende Barbara Wübbels trug als Maitre de Plaisier zwei lustige Geschichten vor. Schließlich darf auch beim Bridgespielen gelacht werden.