DBV-News

Turnier-Bridge-Regeln 2017

 

Dokumente

Webversion der Turnier-Bridge-Regeln 2017

Ab sofort steht Ihnen unter “Dokumente” im PDF Format die Webversion der deutschen Übersetzung der Turnier-Bridge-Regeln 2017 (TBR) zur Verfügung.

Diese kann online genutzt (Hyperlinks sind vorhanden) oder ausgedruckt werden.

Mit der April Ausgabe des Bridge Magazin erhalten die Vereine eine Erstausstattung im Ringbuchformat.

Weitere Exemplare können für € 8,90/Stück zzgl. Versandkosten im DBV-Shop bestellt werden.

Weitere Informationen zu den TBR 2017 finden Sie nachfolgend.

Worum geht es?

Die internationalen Turnier-Bridge-Regeln (TBR) werden circa alle 10 Jahre überarbeitet. Die World Bridge Federation (WBF), der Bridge-Weltverband, hat erstmalig im März 2017 eine erneute Anpassung der weltweit geltenden TBR angekündigt. Interessierte finden englische Original-Informationen auf der Webseite der WBF. Die Regeländerungen sind farbig gekennzeichnet.

Was sind die wichtigsten Änderungen

Obwohl fast die Hälfte aller Paragraphen zumindest mit kleinen Änderungen betroffen ist, wird sich für die Spieler wenig ändern. Eine Ausnahme ist z.B., dass sich in Zukunft auch die Gegenspieler befragen dürfen, ob man wirklich nicht bedienen kann. Eine ganze Reihe von Änderungen betreffen die Turnierleiter und deren Entscheidungen, da vielfach „automatische“ Regelanwendungen abgeschafft und durch die Möglichkeit von (sachgerechten) Regelauslegungen (der Turnierleiter) ersetzt werden.

Wie informiert der DBV über die Änderungen?

Im Bridge Magazin kommentiert Top-Turnierleiter Christian Farwig in einer Artikel-Serie ab dem Oktober-Heft über die wichtigsten Regeländerungen.

Flyer mit den wichtigsten Änderungen aus Sicht der Spieler

Links unter Dokumente finden Sie Hinweise von DBV-Vizepräsident Eckhard Böhlke zu den wichtigsten Änderungen sowie zwei Flyer (von Christian Farwig und Helmut Häusler) mit den wichtigste Änderungen aus Sicht der Spieler.

Warum parallel eine Anpassung der Turnierordnung?

In einer ganzen Reihe von Paragraphen der TBR werden dem verantwortlichen Verband – in Deutschland also dem DBV – Wahlmöglichkeiten hinsichtlich der jeweiligen Regelungen eingeräumt. Hier haben Präsidium und Beirat des DBV auf ihrer gemeinsamen Sitzung am 7./8. Juli 2017 eine Reihe von Entscheidungen getroffen. Diese sind in den Fußnoten der jeweiligen TBR-Paragraphen vermerkt worden. Zudem wurde diese Entscheidungen im § 11 TO notwendigerweise zusammengefasst. Weitere Änderungen waren in den §§ 14, 15, 18 und 19 TO erforderlich.

Unter Dokumente finden Sie die angepasste Turnierordnung, die Änderungen sind gelb markiert.

Eckhard Böhlke DBV-Vizepräsident Leistungssport - Turnierleitung - Turnierrecht

(zuletzt aktualisiert am 10.04.2018)

Erstellt am 28.02.2018